• Jan Pieper

Verbrennt man mit leerem Magen mehr Kalorien ?

Aktualisiert: Feb 11

Es gibt die Theorie, dass man gleich nach dem Aufstehen, ohne etwas zu essen, laufen gehen soll. Angeblich purzeln so die Kilos schneller.

Inhalt:

  1. Was sagt die Studienlage?

  2. Welche Vor- und Nachteile gibt es?

  3. Fazit




Was sagt die Studienlage?

Am 18. November 2014 ist eine Studie herausgekommen, die genau darauf eingeht:


Hard Facts:

  • 20 gesunde Frauen (19-26J.) in 2 Gruppen eingeteilt

  • FASTED-Gruppe (Keine Nahrung vor dem Lauf

  • FED-Gruppe (Nahrung vor dem Lauf)

  • Beide Gruppen haben einen Ernährungsplan bekommen (Kaloriendefizit)

  • 3x pro Woche mussten die Gruppen in der Früh 1 Stunde laufen

  • 4 Wochen lang

Die Frauen wurden also in 2 Gruppen eingeteilt. Beide Gruppen sind 3x pro Woche in der Früh laufen gegangen für einen Zeitraum von 4 Wochen. Allerdings hat eine Gruppe nichts vor dem Lauf gegessen und die andere hat ganz normal gefrühstückt.

Ergebnis: Beide Gruppen haben signifikant abgenommen. Allerdings besteht kein Unterschied zwischen den Gruppen!

Somit kannst du dir merken, dass die Kalorienbilanz der entscheidende Faktor ist, wenn es darum geht abzunehmen. Der Zeitpunkt der Mahlzeit ist nicht so wichtig❗️





Welche Vor- und Nachteile gibt es?



Zuerst einmal die Nachteile:


  • Uhrzeit

Wenn wir vor dem Frühstück trainieren, dann ist es wahrscheinlich sehr früh. Nicht jeder ist um diese Uhrzeit bereit seine Bestleistung zu bieten. Das Nervensystem ist noch "verschlafen".


  • Keine Energie

Wie hat deine letzte Mahlzeit vor dem Schlafen gehen ausgeschaut? Und wie lange ist diese Mahlzeit jetzt schon her? Hast du ausreichend Kohlenhydrate gegessen? Vielleicht fehlt dir ansonsten die Energie für dein Workout. Deine Muskulatur braucht Kohlenhydrate, um eine gute Trainingsleistung zu erbringen.


  • Eiweißkonsum

Deine Muskulatur benötigt einerseits eine gewisse Menge an täglichem Eiweiß und sollte andererseits regelmäßig mit Proteine versorgt werden, um optimal zu wachsen. Wenn du also das Frühstück auslässt, vergeht relativ viel Zeit, in welcher dein Muskel kein Eiweiß aufnimmt. Dadurch wird es schwieriger gleichzeitig abzunehmen und Muskeln aufzubauen.



So, nun kommen wir zu den Vorteilen:


  • Tagesplanung

Das Workout ist in der Früh erledigt. Du musst dir im Laufe des Tages keine Gedanken mehr darüber machen und schaffst es dadurch, dass Workout leichter in deinen Tag zu integrieren.


  • Nüchterner Magen

Oft ist es mühsam zu trainieren, wenn man viel gegessen hat. Somit kann es sich sehr gut anfühlen, mit nüchternem Magen zu trainieren. Was wiederum die Trainingsleistung verbessern kann.





Fazit:


Du siehst, dass es individuell sehr unterschiedlich sein kann, ob ein Training vor dem Frühstück bzw. mit nüchternem Magen, sinnvoll ist oder nicht. Das Wichtigste, wenn es um Muskelaufbau oder Abnehmen geht, ist, dass man einen längeren Zeitraum durchhaltet! Es hat keinen großen Einfluss, ob du vor oder nach dem Frühstück trainierst. Solange du regelmäßig trainierst, auf deinen Eiweißkonsum achtest, und die Kalorien im Blick behältst, wirst du gute Fortschritte erzielen!



Wenn du weitere Fragen diesbezüglich hast, oder Unterstützung bei deiner Körpertransformation benötigst, kannst du mir gerne eine Nachricht schreiben oder auf Instagram folgen, wo ich regelmäßig Fitnesstipps veröffentliche.


Lg,

dein Coach Jan



Quelle: Brad Jon Schoenfeld, Alan Albert Aragon, Colin D Wilborn, James W Krieger & Gul T Sonmez (2014). Body composition changes associated with fasted versus non-fasted aerobic exercise. Journal of the International Society of Sports Nutrition; volume 11, Article number: 54 (2014).




©2020 Jan Pieper - JP Personal Trainer

Österreich, 1020 Wien

Rembrandtstraße 14

  • Facebook Social Icon
  • Instagram
Email schreiben